Blog-Archiv

Dienstag, 20. Juli 2010

Don Paulin, "Live" (Polydor 184073, reissue of WP-1625: "Upside Don: A Very Folky Fun Singer", 1963) and more....

Another long OOP (out-of-print) item of 1960s "fun folk" -- Don Paulin's "Live" album, recorded live at The Icehouse, Pasadena, CA, and originally published as Horizon's "Upside Don: A Very Folky Fun Singer" (WP-1625, 1963 - original cover further down).

For a tracklist, see photograph on the left -- I have left Track 5, Side A (Sakura) and Track 6, Side A (Comin' Round the Mountain) as ONE TRACK, as it is basically a medley of both songs. Hence, the download has 12 tracks only, instead of the 13 tracks listed on the cover. The title listed as "Fiesta Time" is in fact Tom Lehrer's "In Old Mexico".

In "Salty Dog", Don makes fun of a bluegrass band called "The Golden State Boys" -- I wonder if he's referring to one of the earliest incarnations of The Hillmen (Chris Hillman, Vern & Rex Gosdin, Don Parmley).




TECHNICAL NOTES: 
This is uploaded as a multi-part rar-file - to extract and combine parts, you'll need a program like WinRar or WinZip.

Once extracted/combined, you can verify file integrity with enclosed md5- or ffp-file and convert the FLAC-files to wav-files (for burning as audio CDs) with software like Trader's Little Helper or other tools for your specific OS.

DOWNLOAD
PART 1 (95 MB) 
PART 2 (90 MB)


To anyone growing up in folk-starved 1960s (West) Germany, Don Paulin was a household name. He enjoyed moderate success with a German version of Arlo Guthrie's "Alice's Restaurant" (more a "novelty" than anything else) and even had a minor "hit" with "Groupy Girl".




A Philadelphia native (born in 1929), Don Paulin settled down in Munich, Germany, in the mid-1960s and became "West Germany's Folksinger in Residence" recording several "folk" and "folklore" albums, sometimes backed by the cream of West German musicians like Klaus Doldinger or guitarist Siegfried Schwab.


Roughly a decade later, Don teamed up with another American expatriate in West Germany, Bill Ramsey, who after a string of popular hits since the 1950s, including the highly derogatory "Verlieb dich nie in ein Hippie-Mädchen" (Don't ever fall in love with a Hippie Girl), had begun rediscovering his jazz and blues roots. 





Don and Bill recorded a rather successful album for Warner Brothers, Germany ("Hard Travelling", 1975), another sadly out-of-print and sought-after item, and (in the late 1970s) were given a regular afternoon public TV show, "Show ohne Schuh'" ("Show without Shoes"), in which Don and Bill, aided by musical guest performers, introduced German juvenile audiences to folksongs and "folklore".

Don Paulin also had his own children's TV show, where he and a female narrator provided songs and background for topics like "Freiheitslieder"
(Freedom Songs), "Räuberlieder" (Outlaw Songs). "Protestlieder" (Protest Songs) or "Indianerlieder" (American Indian Songs).


I was lucky enough to preserve four of these shows (aired in the early 1980s) by recording the sound off the earphone jack of a cheap portable TV onto cassette -- although, obviously, the visual element is missing and although there is considerable tape hiss (plus some hum and static from the TV), I feel that these should be preserved (at least in mp3 format) as a document of West German "Folk Revival" history.

DOWNLOAD (mono MP3 of Don Paulin TV audio, 128 kbps, around 25 MB each):

Freiheitslieder (Freedom Songs)
Indianerlieder (American Indian Songs)
Protestlieder (Protest Songs)
Räuberlieder (Outlaw Songs)

Kommentare:

  1. Hallo Fred,

    vielen Dank fur den Kommentar, den Du nach meinem bei Time has told me hinterlassen hast.

    Das Flac Album kann ich nicht downloaden, weil ich keine Software dafuer habe (ich verstehe auch nicht so richtig, was das ist, ich kenne nur wma und mp3s als Audios).

    Aber an die Fernsehaufnahmen werde ich mich gleich morgen frueh 'ranmachen. Koennte es etwa sein, dass ich hier die Aufnahmen wiederfinde, ueber die ich bei Time has told me kommentiert habe? Das waere ja echt ein Hammer!

    Ich haette nie gedacht, dass ich das noch'mal wiederfinden wuerde! Vieln Dank nochmals!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manfred, inzwischen habe ich auch Deine persoenliche email gelesen, vielen Dank fuer den Hinweis! Dein (neuer?) Blog ist sehr interessant und hat bestimmt sehr viel Potential.

    Kommentare in Blogs mit aehnlichem Programm zu hinterlassen ist sicher die beste Moeglichkeit, Aufmerksamkeit zu erlangen. Time has told me kennst Du ja schon, female vocals ist ein anderer, und ebenfalls Redtelephone66 ist hierfuer zu empfehlen.

    Als Deutscher kommst Du vielleicht noch an ganz anderes Material als die Genannten, wie eben z.B. das bereits gepostete Don Paulin Material.

    Sibylle Baier ist auch noch so ein Beispiel. Sie hat wohl ein Album herausgebracht, was alle suchen und keiner hat. Ich habe es jedenfalls in den 3 Jahren, in denen ich davon weiss, noch nicht (online) gefunden. Wenn Du das haettest und posten koenntest, dann wuerde das sofort Aufmerksamkeit erregen in den oben genannten Blogs, und Dir Publikum zufuehren.

    Inzwischen habe ich mir die Paulin Fernsehsendungen wieder reingetan, und oh Mann, das ist ja ein Flashback. Ja klar, das war das, wovon ich bei Time has told me geschrieben hatte, ich wusste nur die Details nicht mehr, weil ich mir damals zu den Cassettenaufnahmen keine Notizen ausser Interpret und Songtitel gemacht hatte. Und meine Cassetten waren damals die allerbilligsten, die mein karges Taschengeld kaufen konnte, also leben die schon lange nicht mehr.

    Bei den mediafiles ist Dir aber ein Fehler unterlaufen: Du hast die Indianershow 3x gepostet! Die Protestlieder und Raeuberlieder entpuppen sich ebenfalls als Indianerlieder. Bitte sieh' Dir das 'mal an, das muss doch ein Versehen sein.

    AntwortenLöschen
  3. Habe nach Sibylle Baier gesucht, aber leider auch nichts gefunden (auch niemanden in meinem Freundeskreis, der es hat).

    AntwortenLöschen
  4. Waren leider auch bei mir nur Billig-Cassetten, die ich mir als armer Student leisten konnte... ABER SIE HABEN BIS HEUTE ÜBERLEBT!

    So, die Links für Protestlieder und Räuberlieder müssten jetzt funktionieren.

    Und die Platte(n), denn auch die "Lieder der Welt" scheint mir in meiner Version "besser erhalten", werde ich Dir noch in mp3 umwandeln, obwohl auf einem Windows-PC die Umwandlung von FLAC mit Traders Little Helper (Link zu dieser kostenlosen Software im Post) auch kein Problem ist, und Du wav-Dateien in wirklicher CD-Qualität nach dem Entpacken erhältst.

    In wirklichen Sammlerkreisen, z. B. von Live-Konzerten von Bob Dylan, etc., wird nur in FLAC getauscht, weil die Audiodateien dann verlustfrei sind, während bei Umwandlung in mp3 die eine oder andere Frequenz doch "unterschlagen" wird. Die Qualität ist in jedem Fall besser als bei mp3.

    AntwortenLöschen
  5. Added mp3s as well:

    http://www.mediafire.com/?w423686r49s6nde

    AntwortenLöschen
  6. Hallo noch'mal, da bin ich wieder. Leider kriege ich es nicht hin, die Protestlieder und Raeuberlieder bei mediafire downzuloaden, da ist irgendein Murks in der Seite.

    Das Downloadfenster oeffnet sich nie, bloss immer nur endlose Spamseiten. (Find your love here, yahoo, Diaetmist, Superpillen etc) Fuer jede, die ich schliesse, oeffnen sich 2 neue. Aber eben nie das eine Fenster, das man braucht. Versuche es jetzt schon seit 4 Tagen, es klappt einfach nicht.

    Ich vermute, es hat damit zu tun, dass ich beide files schon geladen hatte, aber eben nicht vollstaendig, als letzte Woche die Verbindung abbrach. Das ist hier normal, wir leben in der 'Pampa', und mindestens 2-3 mal taeglich verlieren wir die DSL Verbindung. Manchmal ist sie nach 5 min wieder da, manchmal nach 2 Std, ganz unterschiedlich.

    Da es nur einen Anbieter in unserer Gegend gibt, koennen wir uns auch nicht beschweren, denn die einzige Alternative ist, eben kein DSL zu haben. Bis zum Maerz dieses Jahres hatten wir auch nur dial-up (28 kbps!!), denn bis dahin war DSL bei jenem Monopolisten unerschwinglich (jedenfalls fuer uns).

    Nun haben wir DSL fuer einen annehmbaren Preis, aber eben mit taeglichen Ausfaellen. Was will man machen...

    Was ich meine ist, nachdem diese Downloads also abgebrochen sind bei mediafire, kriege ich sie jetzt nicht mehr neu gestartet, irgendwie ist da der Wurm drin. Das hatte ich schon mal bei einem anderen Blog vor einer Weile, der auch bei media gelagert hat. Irgendwann geht es aber wieder, nach einer bestimmten Zeit. Ich weiss nur nicht, welche Zeit das ist, denn leider findet man ja keine Infos darueber.

    Die LIVE 1963 LP habe ich ohne Probleme geladen (vielen Dank dafuer!), weil es eben das erste Mal war, dass es gestartet wurde. In einem Rutsch ohne Stoerung. Ich denke, daran sieht man, dass die anderen beiden files an der Unterbrechung leiden.

    Ja, ich habe von Flac schon letztes Jahr gehoert, aber ich bin der Meinung, das ist schon wieder so etwas, was voellig uebertrieben ist. Meine Ohren koennen solche Unterschiede nicht wahrnehmen. Ein Messinstrument wird garantiert Unterschiede feststellen, logisch, aber meine Ohren nicht. Und es liegt ja auch immer an der Quelle, wie das Ergebnis ist. Wenn Du eine total verkratzte LP hast, die schon mal jemand als Fruehstuecksbrett benutzt hat, dann wird der lossless flac auch nix nuetzen. Oder kann der reparieren? Ich denke nicht.

    Ich weiss von einigen easy listening blogs, dass die mit extremem Aufwand so manche LP aus den 60ern wieder fit machen, aber das sind dann immer mp3s, und der Prozess der 'Reinigung' (weiss kein besseres Wort) hat nix mit dem Format zu tun.

    Mit anderen Worten: mp3s sind fuer mich voellig OK, wenn sie von einer guten Quelle kommen (gut erhaltene LP z.B.).

    AntwortenLöschen
  7. Sibylle Baier habe ich nach erneutem googeln doch noch gefunden:

    http://lix.in/-698cd4

    bei:
    http://holyfuckingshit40000.blogspot.com/2010/01/sibylle-baier-colour-green.html

    Auch schon wieder ein flac. (Aber letztes Jahr haben die das Album auch als AAC gepostet, das kann ich auch spielen.)

    Der flac file liegt bei mega.

    Ich weiss nicht, was Du von Nick Drake haelst, ich mag das manchmal ganz gern (wenn ich selber gerade NICHT deprimiert bin!!), und die 2 Lieder, die ich von ihr kenne, sind tatsaechlich in der Richtung.

    Habe selbst 2 Versionen in mp3 gefunden, eine hat sogar noch Bilder dabei (vielleicht aus dem CD-Booklet von 2006?).

    Du kannst es Dir ja 'mal anhoeren, vielleicht gefaellt Dir das ja auch.

    Hier noch Infos zu Frau Baier:

    http://tyme-machine.blogspot.com/2009/03/sibylle-baier-colour-green-ger-1970-73.html

    http://kissingtigers.blogspot.com/2010/06/sibylle-baier-colour-green-2006.html

    http://fatandconfused.blogspot.com/2008/01/sibylle-baier-colour-green-orange-twin.html
    ===========================================

    Gefunden bei:

    http://search.insound.com/search/showrelease.jsp?p=INS28562

    Sibylle Baier - Colour Green 2006

    Colour Green was recorded in Germany in the 1970-1973. In a particularly dark and moody period of her young life, Claudine, a friend of Sibylle's, dragged her out from under the bed and took her on a road trip to Strasbourg, ending up across the Alps in Genoa.

    Upon the return from this trip Sibylle felt her spirits renewed and she set out to write the song "Remember the Day", grateful for being alive. It was the first song she ever wrote.

    Her music is simply amazing in its intimacy and closeness. Recorded in the early 70's in her home on a reel to reel recording device, the songs on Colour Green are intimate portraits of life's sad and fragile beauty. It is a gem of an album that will blow your mind.

    Sibylle is a star who chose to shine for her friends and family instead of the whole world.
    [end quote]

    Ist schon komisch, da habe ich seit Feb.2007 danach gesucht, einmal sogar bestellt 2008 (wurde aber nie geliefert), und nun ploetzlich finde ich nach neuerlichem googlen mindestens 5 downloadbare files des Albums.

    Kannst' ja 'mal anhoeren, ob Du das magst.

    Wie ich nun gelesen habe, wohnt Frau Baier inzwischen auch schon hier (aber in Florida, ich bin weiter noerdlich).

    AntwortenLöschen
  8. So, jetzt hat's geklappt, ich habe die beiden restlichen Nachmittagssendungen noch downgeloaded bekommen.

    Bei dem Protestliedern laeuft's mir etwas kalt den Ruecken runter, weil ich mich an diese Sendung ganz deutlich erinnere.

    Hier habe ich zum ersten Mal die "Moorsoldaten" gehoert (bis dahin kannte ich nur den Text in einem der unzaehligen Liederkisten abgedruckt), und Don Paulins Version von "Freedom" war es, die ich auf der Gitarre nachgespielt habe. Naja, vielleicht etwas von Alex Campbell inspiriert...

    Da ich damals nur die Musikstuecke aufnahm (also die Sprachaufnahmen wegliess), hatte ich keine Erinnerung mehr an die Sprecherin. Meine Guete, was traegt die dicke auf! Die heult ja fast dabei!!

    Ich weiss, in den 70ern war es ja so, aber wenn ich das heute hoere (aelter und zynischer), dann geht mir das weinerliche Getue schon ziemlich auf den Senkel.

    About aired in the early 80s:
    I am convinced you must have recorded a re-run, because I know I was still in school when I recorded these shows onto my own tapes, and I finished school in June 1980. I was getting interested in folk music during the summer of 1978 (in a CVJM camp at the baltic sea), so I am sure I would not have cared to record that before. So the time window is (in my opinion) between 1978 and 1979.

    Thanks again, it really gives me a shiver to hear that again!!

    AntwortenLöschen
  9. Entirely possible that the afternoon children's shows were re-runs -- but I did not record off the TV via earphone jack prior to 1980, and in 1978 and 1979, I was an exchange student at the University of Maryland, College Park, MD.

    Since the "Show ohne Schuh'" recordings are from 1981, I am pretty sure that I recorded these shows around that time as well.

    I remember they were aired four weeks in a row on ARD (by BR) at 5 p.m.

    AntwortenLöschen